Alternate verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit.

PC Barebones

Ein auf einem Barebone basierender Rechner bietet diverse Vorteile. Die integrierte Kühlung des Barebone ist bestens auf CPU, Grafik und Gehäuse abgestimmt, was sehr geräuscharme Rechner ermöglicht. Da weitere Komponenten des Barebone wie Festplatte bzw. SSD und RAM nahezu frei gewählt werden können, sind derartige PCs höchst flexibel konfigurierbar. Daraus resultierend ergeben sich leise Systeme, die optimal an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst sind.

Auch interessant: PCs Raspberry Pi All-in-One PCs
Preis: €   bis € 
Produkttyp
Marke
Prozessortyp
Grafiktyp
verbauter Speicher
Kapazität des Festspeichers
Prozessortakt
Prozessorkerne
Integrierter Grafikspeicher
USB 3.0-Anschluss
Betriebssystem
Serie
  • Alle Filter
Ansicht:
Artikel pro Seite: 40 | 80 | 120 | alle
1-40 von 98 Produkten 1 2 3
1-40 von 98 Produkten 1 2 3

Mit einem Barebone ganz leicht den eigenen PC zusammenstellen

Wer einen PC selbst zusammenstellen möchte, hat viele Möglichkeiten. Eine unkomplizierte Variante stellen sogenannte Barebones dar. Dieses „Gerippe“ - das heißt Barebone sinngemäß auf Deutsch übersetzt - lässt dem Nutzer eine Vielzahl an Möglichkeiten offen, seinen PC zu konfigurieren. Barebones stellen somit ein Grundgerüst eines Computers dar, das mit nur wenigen Komponenten ausgestattet ist. In der Regel verfügt ein Barebone über ein Gehäuse, ein Netzteil, einen Prozessorkühler sowie ein Mainboard. Jedoch variiert die Ausstattung je nach Modell und Hersteller. So können Komponenten wie eine CPU, eine Netzwerkkarte, ein Grafikchip oder Soundchip auch bereits auf dem Mainboard integriert sein. Viele Barebones sind zudem noch mit CD-ROM, Disketten-, DVD- oder Blu-ray-Laufwerk ausgestattet. Um die PC-Konfiguration abzuschließen und den Computer zu komplettieren, werden die fehlenden Komponenten einfach nachgerüstet. Fehlende Komponenten können in diesem Fall eine SSD, ein RAM, ein Laufwerk, ein Betriebssystem oder eine Software sein.

Vorteile des Barebone-PCs

Barebones, auch X-PCs genannt, bringen einen großen Vorteil mit sich: die PC-Konfiguration ist kinderleicht. Barebones sind einfach zu erweitern und lassen sich kinderleicht auseinander- und wieder zusammenschrauben. Die wichtigsten Komponenten sind außerdem bereits im Barebone-PC enthalten und der Einbau weiterer Komponenten stellt somit kein großes Problem dar. Weitere Vorteile der Barebone PCs bestehen außerdem in ihrer geringen Größe, in ihrer Energieeffizienz und dem geringen Preis. Egal ob zu Hause oder im Büro: mit einem Barebone PC machen Sie nichts falsch. Sie sparen mit einem Barebone-PC viel Platz und können ihn um weitere Hardware-Komponenten erweitern. So lassen sich diese X-PCs flexibel als Office-PCs, Multimedia-PCs oder Servervarianten einsetzen.

Office-System oder Multimedia-PC? Welcher Barebone-PC soll es sein?

Bevor Sie sich für einen Barebone entscheiden, sollten Sie sich, wie bei jedem Computer-Kauf, überlegen, was Sie mit dem Gerät anstellen möchten. Dient der Barebone für TV-Anwendungen als Multimedia-PC, als Office-System für Ihr Büro oder als Gaming-PC? Jedes Einsatzgebiet benötigt andere Komponenten. Zum einen sollten Sie einen Blick darauf werfen, welche Komponenten bereits verbaut sind und zum anderen darauf, welche Komponenten Sie noch einbauen möchten. Außerdem schadet ein Blick auf die vorhandenen Schnittstellen nie. Ob das Netzteil intern oder extern verbaut ist und ausreichend Leistung für weitere Hardware-Aufrüstungen bietet, sollten Sie ebenfalls in Erfahrung bringen. Beim Multimedia-PC im Wohnzimmer, der an den Fernseher angeschlossen wird und zum Surfen benutzt wird, benötigt man andere Komponenten als beim Gaming-PC, bei dem die Grafikkarte und die CPU für den Barebone PC eine entscheidende Rolle spielt. Wer seinen Barebone PC also nicht jedes Wochenende aufschrauben möchte, sollte sich vorher überlegen, was der kleine Barebone-PC alles können soll. Aber wenn Sie gerne schrauben, können Sie Ihren Computer natürlich auch jede Woche in ein anderes Gerät verwandeln – das bleibt Ihnen überlassen. Beim Zusammenbau Ihres Barebone PCs gibt es jedoch eine Sache zu beachten: Die Reihenfolge spielt eine entscheidende Rolle, da sonst nicht alle Teile in das kleine Gehäuse hineinpassen. So ist das eben bei den kleinen Alleskönnern: hier wird jeder Zentimeter genau verplant und genutzt. Wenn auch Sie nun zu den kleinen Multifunktions-Talenten greifen möchten, schauen Sie doch mal im ALTERNATE Online Shop vorbei. Hier werden Sie – dank der großen Auswahl an Barebone-PCs von namhaften Herstellern – ganz sicher das passende Modell nach Ihren individuellen Wünschen finden.

Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer oder Versicherungssteuer, ggf. zzgl. Versandkosten und Nachnahmegebühr.
4 
Unser alter Preis

 

Zuletzt angesehen (0)
http://click.alternate.de newsletter-tracking-pixel